Erste bekommt schwache Partie noch in den Griff

Punktspiel 25.03.18: FSV Dorheim – FC Hessen 1:4 (1:2)

Die Sorglosigkeit und abwartende Spielweise, die die Hessen in der Anfangsphase beim Tabellenletzten an den Tag legten, hätte bei den meisten der Liga-Rivalen wohl schon früh das Spiel zu ihren Ungunsten entschieden. Nach uninspiriertem Beginn und folgerichtigem 0:1-Rückstand (19.) bekamen die Hessen aber noch früh genug die Kurve, erlangten die Spielkontrolle und hatten schon zum Halbzeitpfiff nach Treffern von Yannik Dillenseger (28.) und Christoph Netopil (45.) die Nase vorn. Zuvor hatten Timo Hofmann (alleinstehend den Keeper angeschossen, 24.) und Anders (aus nächster Nähe freistehend drüber, 38.) weitere Großchancen vergeben.

Auch in den zweiten Durchgang starteten die Hessen zu passiv und hatten großes Glück, als Dorheim zunächst eine Riesen-Chance nicht nutzte (47.) und 2 Minuten später statt dem leeren FCH-Tor nur den Pfosten traf (49.). Danach hatte Massenheim die Partie aber wieder unter Kontrolle und erspielte sich gegen jetzt nachlassende Dorheimer immer mehr Torgelegenheiten. Marco Höchst mit einem direkten Freistoß aus 22 Metern  zum 1:3 (66.) und Timo Hofmann in der Schlussminute mit dem schönsten Treffer des Tages schossen – bei einer Vielzahl von Massenheimer Großchancen – noch ein optisch angemessenes 4:1 heraus. Pech hatte zudem Robert Schuch  mit einem fulminanten Lattentreffer (87.).

Die Torfolge:
1:0 (19.) aus dem Getümmel, FCH-Abwehr bekommt Ball nicht weg
1:1 (28.) Dillenseger verwertet flache Hereingabe nach prima Anders-Vorarbeit
1:2 (45.) Netopil mit wuchtigem Kopfball in den Dreiangel nach Hofmann-Ecke
1;3 (66.) direkter Freistoß von Höchst ins Eck aus 22 Metern
1:4 (89.) Hofmann aus 30 m unter die Latte.

Fraglos verdienter Erfolg für die Hessen in Dorheim mit: Kozonek, Kratz, Schäfer, Anders, Naumann, Netopil, Hahn / 61. Stumpp, Dillenseger / 68. Hahn, Schuch, Hofmann, Höchst.

Zum nächsten Spiel empfangen die Hessen bereits am kommenden Donnerstag-Abend (Grün-Donnerstag) um 20:15 Uhr daheim den FC Nieder-Florstadt.