Erste besiegt Hoch-Weisel in packendem Kampfspiel

Punktspiel 02.09.2017: FC Hessen – SV Hoch-Weisel 3:2 (1:2)

Nach 95 Minuten einer intensiven, packenden Partie sicherten sich die Hessen aufgrund der stärkeren zweiten Hälfte einen weiteren Dreier und drehten dabei die Halbzeitführung der Gäste aus Hoch-Weisel.

Von Beginn an entwickelte sich ein intensiver Schlagabtausch, wobei die kämpferischen Qualitäten auf beiden Seiten eindeutig die spielerischen überwogen. Nach Chancen hüben und drüben eröffnete sich den schnell umschaltenden Weiselern die erste Riesenchance, doch der Ball landete am Pfosten des von Luderer überzeugend gehüteten FCH-Kastens (25.). 6 Minuten später dann doch die Führung für die Gäste gegen mehrmals überlaufene Hessen, als ein Weiseler über links auf und davon zog und Luderer keine Chance ließ. Beinahe im Gegenzug gelang Baum, nachdem ein Probst-Schuss zunächst pariert worden war, im Nachschuss der postwendende Ausgleich (32.). Doch noch vor der Pause profitierten die Gäste von einem FCH-Abwehrfehler: Eine Rückgabe von Grzyb auf Luderer geriet zu kurz und Weisel, schneller reagierend, schob zum 1:2-Halbzeitstand ein (37.).

Zur zweiten Hälfte kam dann mit Stumpp noch etwas mehr Elan in die Angriffsbemühungen der Hessen. Baum zum Zweiten – auf glänzenden Diagonalpass von Hofmann – schaffte den baldigen Ausgleich (51.). Danach auf beiden Seiten stürmische Attacken, bei denen sich beide Torhüter mehrmals auszeichnen mussten – und konnten. Bis zur 78. Minute, als Hofmann, filigran freigespielt von Stumpp, zur 3:2-Führung für Massenheim traf. In der restlichen Spielzeit warfen die Gäste noch einmal alles nach vorn, doch die Hessen brachten mit kühlem Kopf und etwas Glück den knappen Vorsprung zum hart erkämpften Sieg ins Ziel.

Die Torfolge:
0:1 (31.) schnell vorgetragene Konterattacke über links mit Abschluss ins lange Eck
1:1 (32.) Baum mit knallhartem Nachschuss, nachdem Probst-Schuss noch pariert worden war
1:2 (37.) Gäste spritzen in zu kurze Rückgabe von Grzyb
2:2 (51.) wieder Baum, der starken Diagonalpass von Hofmann verwandelt
3:2 (78.) Hofmann, sehenswert freigespielt von Stumpp.

Hessen drehen Halbzeitrückstand mit: Luderer, Anders, Schäfer, Matter, Wittchen, Grzyb, Probst, Schuch, Hofmann, Baum, Höchst.
Wechsel: Stumpp für Probst (46.), Seibold für Höchst (60.), Brändlein für Schuch (67.), Probst für Wittchen (87.), Schuch für Hofmann (90.+4).

Am kommenden Sonntag ist die Erste spielfrei. Zum nächsten Spiel empfangen die Hessen am So., 17.09., um 15:00 Uhr den FSV Dorheim.

 

 

Beitrag drucken Beitrag drucken