Erste: Umkämpfte Partie bringt Punkteteilung

Punktspiel 22.04.18: FC Hessen – KSG Groß-Karben 2:2 (2:1)

Am Ende von kampfbetonten, spannenden und teilweise hektischen 95 Minuten stand ein 2:2-Unentschieden, das den Leistungen beider Seiten, die sicher auf einen Dreier aus gewesen waren, auch durchaus gerecht wurde. Baum brachte die Hessen in der 14. Min. in Führung, nur 6 Minuten hatte die KSG aber schon ausgeglichen. Während sich die Torgelegenheiten in etwa die Waage hielten, konnte Schuch ein krasses Missverständnis in der Kärber Abwehr noch vor dem Wechsel zum etwas glücklichen 2:1 nutzen (38.).

Erst recht im zweiten Durchgang schenkten sich beide Seiten nichts. Es ging los mit einer Hessen-Doppelchance, als Schuch aussichtsreich mit einem Lupfer Pech hatte, bevor Hofmann den Abpraller über den Querbalken setzte (51.). Dafür klärte Baum in höchster Not für den bereits geschlagenen Kozonek wenig später auf der eigenen Linie (56.). Die Partie wurde intensiver und nickliger, bis ein KSG-Spieler nach Foul glatt Rot des konsequent leitenden Unparteiischen sah (65.). Bevor die Hessen ihren numerischen Vorteil wirklich nutzen konnten, musste auch Yannik Dillenseger auf Hessen-Seite vom Feld – Gelb-Rot nach Foulspiel (75.). Prompt nutzten die Gäste den nächsten Angriff zum 2:2-Ausgleich, wobei die Massenheimer Abwehr noch reichlich unsortiert wirkte. (76.). Das Spiel wogte nun hin und her, beide Seiten wollten den Siegtreffer. Nach übertriebenem Einsatz sah jedoch noch ein KSG-ler, wieder nach Foul, die nächste Rote Karte (81.). Es war jetzt mehr Platz auf dem Spielfeld, doch keiner Seite gelang in den verbleibenden Minuten noch etwas Zählbares, sodass das 2:2 bis zum Ende Bestand hatte.

Die Torfolge:
1:0 (14.) Baum, in die Gasse geschickt von Hofmann
1:1 (20.) FCH über die rechte Seite auskombiniert
2:1 (38.) Schuch nutzt Missverständnis in der KSG-Abwehr
2:2 (76.) abgefälschter Flachschuss

Karten:
Rot für die KSG (Foul, 65.)
Gelb-Rot für den FCH, Dillenseger (Foul, 75.)
Nochmal Rot für die KSG (Foul, 81.)

Die Hessen legen sich ins Zeug mit: Kozonek, Märcz, Anders, Y. Dillenseger, Braun, Hahn, Matter, Schuch, Baum, Hofmann, Höchst.
Wechsel: Brändlein für Anders (23.), Grundmann für Höchst (33.), Seibold für Märcz (46.),

Am kommenden Sonntag empfangen die Hessen an der Au den FC Rendel, Anpfiff ist um 15:00 Uhr.