Rodheim gegen Erste mit dem längeren Atem

Punktspiel 15.04.18: SG Rodheim – FC Hessen 3:1 (0:1)

Eine kampfbetonte Partie in Rodheim, die sich  jedoch im fairen Rahmen bewegte. Die erste, ausgeglichene Hälfte brachte vor allem Mittelfeld-Aktionen. Bei zwei gefährlichen Rodheimer Attacken waren die Hessen im Glück, um kurz vor dem Seitenwechsel durch Hahn sogar in Führung zu gehen.

Stärker trumpften die Gastgeber im zweiten Abschnitt auf. So kam auch der Ausgleich (65.) nach Freistoß nicht überraschend. Während den Hessen, die besonders über Niklas Baum wiederholt gefährliche Konter starteten, der Torerfolg jedoch versagt blieb, traf Rodheim, das in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel hatte, aus dem Gewühl (69.) und per Konter (86.) kurz vor dem Ende noch zweimal zum letztendlichen 3:1-Erfolg.

Trainer Dennis Matter attestierte seiner Mannschaft zwar eine Steigerung gegenüber dem Spiel gegen Trais. Klar ist aber auch, dass die Hessen allmählich wieder punkten müssen – weit ist die Abstiegszone nicht mehr entfernt.

Torfolge:
0:1 (42.) Hahn, nach Matter-Freistoß, verlängert von Netopil
1:1 (65.), nach Freistoß
2:1 (69.), aus dem Getümmel
3:1 (86.) Hessen ausgekontert.

Die Hessen auch in Rodheim unterlegen mit: Kozonek, Kratz, Anders, Y. Dillenseger, Braun, Netopil, Hohmann, Baum, Höchst, Hahn, Matter.
Wechsel: Hofmann für Hahn (46.), Schäfer für Braun (52.),

Nächstes Spiel: Kommenden Sonntag, 22.04., an der Au um 15:00 Uhr gegen die KSG Groß-Karben.