AH Spielberichte / News

 

2017


 

18.11.2017: FC Hessen Massenheim – 1.FC Mittelbuchen 6:2 (4:0)

Geglücktes Saisonfinale

-ms.  Unsere Alten Herren feierten im letzten Spiel des Jahres ihren zweiten Sieg und erlebten so nach elf Niederlagen in Folge ein kaum noch gekanntes Glücksgefühl. Im Match gegen die Mittelbuchener – das Heimrecht war wegen Platzmangels bei den Gästen getauscht worden – wollten unsere Männer Revanche für das unglücklich verlorene erste Spiel (0:1).

Gespielt wurde dieses Mal auf dem Kunstrasen, und es zeigte sich gleich bei den ersten beiden Schussgelegenheiten des Gegners, dass sich unser Keeper Ibo Karabas mit seinen Paraden daran seinen Anteil verdienen wollte. Er sollte in der ersten Halbzeit eine Klasseleistung abliefern.

Im Angriff lief es an diesem Tag ebenfalls rund wie lange nicht mehr. Bis auf eine vergebene Chance von Uli Bornemann fielen die Tore wie reife Früchte: 1:0 Patrice Moubea; 2:0 Uli Bornemann; 3:0 und 4:0 Ivo Parlov. Zudem stand die Abwehr im Prinzip sicher, so dass das Spiel zur Halbzeitpause im Prinzip entschieden war.

Zum Wiederanpfiff wechselten Pascal Goldmann und Guido Dillenseger, die heute bei ihrer Abschiedsvorstellung als Trainer ausnahmsweise gemeinsam aufgelaufen waren, fleißig durch. Unserem Team war in den ersten Minuten anzumerken, dass sich die sechs Eingewechselten erst einfinden mussten – die Mittelbuchener machten nun mächtig Druck. Aus zwei direkt verwandelten Freistößen aus ähnlicher halblinker Position resultierten dann die beiden Gegentreffer, die unsere Jungs jedoch beide jeweils fast postwendend mit dem 5:1 durch Peff Geppert und dem 6:2 durch Josi Daniele beantworteten.

So blieb dieser versöhnende Sieg zum Saisonabschluss letztlich ungefährdet und wurde im Team entsprechend gefeiert.

Die Mannschaft:
Tor: Ibo Karabas
Abwehr: Anthony Fry –– Pascal Goldmann – Michael Schott
Mittelfeld: Florian Weber – Guido Dillenseger – Josi Daniele – Ivica Parlov – Patrice Moubea
Angriff: Michael Gräbner – Ulrich Bornemann
Eingewechselt: Klaus Kuhn-Raster – Rüdiger Ganzwohl – Juan Rodriguez – Peter Pfeiffer – Stefan Geppert – Andreas Jung

Schiedsrichter: Thomas Günther

 


 

25.10.2017: FSV Kloppenheim  – FC Hessen Massenheim 9:0 (5:0)

Ohne Chance in Kloppenheim

-ms. Leider gab es auch in Kloppenheim nichts zu erben für unsere AH. Der Gastgeber war in jeglicher Hinsicht schneller, agiler, spritziger, ball- und kombinationssicherer, sprich: einfach eine Klasse besser als unser Team. Bis auf zwei Chancen von Rüdiger Ganzwohl und Patrice Moubea sowie einen sehenswerten Fernschuss von Michael Schott gab es auch keine nennenswerten Offensivaktionen. Nach dem berechtigten Strafstoß zum neunten Tor pfiff der Schiedsrichter den ungleichen Kampf glücklicherweise zeitig ab.

Zu erwähnen noch: Peter Pfeiffer und Michael Schott waren zum jeweils einhundertsten Spiel im Einsatz für die AH des FC Hessen Massenheim.

Die Mannschaft:
Tor: Ibo Karabas
Abwehr: Michael Schott – Wolf Lips – Klaus Kuhn-Raster
Mittelfeld: Florian Weber – Anthony Fry – Peter Pfeiffer – Michael Gräbner – Josi Daniele – Rüdiger Ganzwohl
Angriff: Ulrich Bornemann
Eingewechselt: Patrice Moubea – Rainer Schmidt

Schiedsrichter: vom FSV Kloppenheim.

 


 

11.10.2017: FC Hessen Massenheim – KeWa Wachenbuchen 2:5 (2:2) 

Für gute erste Hälfte nicht belohnt 

Besonders in den ersten vierzig Minuten zeigten die Alten Herren des FCH eine ansprechende Leistung, zogen aber schlussendlich gegen die Gäste von KeWa Wachenbuchen mit 2:5 (2:2) den Kürzeren. Die Gästeführung in der 24. Minute glich Michael Gräbner nur drei Minuten später aus. Nach einem Abstoß von Wolf Lips war Uli Bornemann auf der rechten Außenbahn schneller als sein Gegenspieler, passte in den Strafraum zu Stefan Geppert, der den Ball zum besser positionierten Michael Gräbner durchsteckte – der Torabschluss war dann reine Formsache. Die abermalige Führung der Gäste in der 35. Spielminute glich wiederum Michael Gräbner aus, der eine feine Freistoßflanke aus halbrechter Position von Josi Daniele verwertete (38. Minute).

In Halbzeit zwei gewannen die Gäste mit zunehmender Spieldauer die Oberhand. Den Treffern in der 42., 48. und 62. Spielminute hatten die Hessen nur noch wenig entgegenzusetzen. Somit stand am Ende zwar die zehnte Niederlage in Folge, der Aufwärtstrend, der bereits in der vorangegangenen Begegnung gegen den FC Kalbach seinen Anfang nahm, ist jedoch unverkennbar. Diesen gilt es in der nächsten Partie am Mittwoch, den 25.10. beim FSV Kloppenheim zu bestätigen. Anpfiff am Kloppenheimer Hang ist um 19.30 Uhr. 

Die Mannschaft:
Tor: Ibrahim Karabas
Abwehr: Klaus Kuhn-Raster – Wolf Lips (41. Rainer Schmidt) – Florian Weber (41. Anthony Fry)
Mittelfeld: Christian Dickhardt (41. Peter Pfeiffer) – Uli Bornemann – Patrice Moubea – Josi Daniele – Michael Gräbner (60. Andreas Jung) – Rüdiger Ganzwohl
Sturm: Stefan Geppert 

Schiedsrichter: Marvin Döll 

 


 

13.09.2017: FC Hessen Massenheim – FC Kalbach 3:4 (0:3) 

Alte Herren zeigen sich deutlich verbessert 

-cd.  Nach teils deutlichen Niederlagen in den letzten Begegnungen gingen die Alten Herren des FCH gegen den FC Kalbach zwar auch im inzwischen neunten Spiel in Folge als Verlierer vom Platz, eine Steigerung gegenüber den vorangegangenen Partien war jedoch unverkennbar.

Den weitaus besseren Start erwischten allerdings die Gäste aus Frankfurt, die bis zur Halbzeitpause auf 3:0 vorlegen konnten. Als man sich wieder an die Spiele der letzten Wochen erinnert fühlte, fassten sich die Hessen ein Herz und konnten dank einer deutlichen Leistungssteigerung und den Treffern von Klaus Zotz (45., direkter Freistoß), Josi Daniele (49., aus kurzer Distanz) und Uli Bornemann (55., Abstauber) auf 3:3 stellen. In der Folgezeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, an dessen Ende den Gästen kurz vor dem Schlusspfiff doch noch der Lucky Punch gelang.

Weiter geht es für die AH am 30.09. um 16.00 Uhr an der Au gegen den FSV Kloppenheim. Der nötige Feinschliff wird sich allerdings bereits eine Woche zuvor im Trainingslager in Schwalmstadt geholt (22. bis 24.09.).

Die Mannschaft:
Tor: Ibrahim Karabas
Abwehr: Christian Dickhardt (35. Klaus Kuhn-Raster) – Klaus Zotz – Anthony Fry
Mittelfeld: Wolf Lips – Florian Weber – Rüdiger Ganzwohl (41. Michael Schott) – Uli Bornemann – Josi Daniele (75. Rüdiger Ganzwohl) – Jens Göbel
Sturm: Stefan Geppert

Schiedsrichter: Thomas Günther

 


 

06.09.2017: FC Hessen Massenheim – BSC SW 1919 Frankfurt 0:4 (0:1) 

Weiterhin reichlich Sand im Getriebe

-cd. Die Niederlagenserie der Alten Herren nimmt auch im achten Spiel in Folge kein Ende. Gegen die Gäste vom BSC Schwarz-Weiß setzte es mangels offensiver Durchschlagskraft und Nachlässigkeiten in der Defensivarbeit eine 0:4 Heimniederlage. Die beste Tormöglichkeit auf Seiten der Hessen bot sich Patrice Moubea nach einem beherzten Solo durch die gegnerische Mittelfeld- und Abwehrreihe, an dessen Ende er allerdings im Gästekeeper seinen Meister fand.
Für die AH der Hessen bietet sich jedoch kaum Zeit zum Durchatmen, steht doch bereits am kommenden Mittwoch, dem 13.09., um 19.30 Uhr das nächste Heimspiel gegen den FC Kalbach an. Das Hinspiel gewannen die Gäste aus Frankfurt mit 4:1.

Die Mannschaft:
Tor: Ibrahim Karabas
Abwehr: Michael Schott (41. Florian Weber) – Klaus Zotz – Klaus Kuhn-Raster
Mittelfeld: Michael Gräbner (30. Christian Dickhardt) – Marc Milchsack (41. Wolf Lips) – Patrice Moubea – Guido Dillenseger – Peter Pfeiffer (70. Marc Milchsack)
Angriff: Josi Daniele (75. Michael Gräbner) – Jens Göbel

Schiedsrichter: Bernd Döll

 


 

Deftige Klatsche

30.08.2017: FC Hessen Massenheim – SV Heddernheim „Classic“ 0:7 (0:4)

-cd. Im Rückspiel gegen die „Classics“ des SV Heddernheim setzte es für die Alten Herren des FCH ein deftige 0:7 Heimpleite – die inzwischen siebte Niederlage in Serie. Nach guten ersten zwanzig Minuten, in denen Patrice Moubea die Chance zur FCH-Führung vergab, übernahmen die Gäste das Heft des Handelns und konnten sich bis zur Pause einen Vier-Tore-Vorsprung erspielen. Nach dem Seitenwechsel dominerte Heddernheim die Partie weiterhin und legte drei weitere Treffer zum Endstand von 0:7 nach.
Im nächsten Heimspiel am kommenden Mittwoch, dem 06.09., gegen den BSC 1919 Frankfurt bietet sich den Hessen die Möglichkeit, diese Pleite schnell vergessen zu machen und endlich wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. Anpfiff an der Au ist um 19.30 Uhr.

Die Mannschaft:
Tor: Ibrahim Karabas
Abwehr: Anthony Fry – Pascal Goldmann – Klaus Kuhn-Raster (41. Peter Pfeiffer)
Mittelfeld: Florian Weber – Patrice Moubea – Marc Milchsack – Michael Schott – Ivica Parlov (41. Wolf Lips) – Klaus Zotz (41. Christian Dickhardt) – Rüdiger Ganzwohl.

Schiedsrichter: Andreas Jung.

 


 

07.06.2017: FC Hessen Massenheim – 1. FC Mittelbuchen 0:1 (0:0)

Alte Herren zeigen Aufwärtstrend

-cd.  Verbessert gegenüber den Vorstellungen der letzten Wochen, allerdings ohne Fortune im Abschluss, zeigten sich die Alten Herren des FCH gegen den 1. FC Mittelbuchen. Trotz der 0:1-Heimniederlage konnte man die Partie über weite Strecken offen gestalten und zeigte einige gefällige Offensivaktionen. Die Chance zur frühen Führung für die Hessen vergab Guido Dillenseger, dessen an Josi Daniele verursachter Strafstoß vom Mittelbuchener Schlussmann pariert wurde (7. Minute). Die Gäste machten es nicht viel besser, als sie mit einem Strafstoß an Michael Wagner scheiterten (20. Minute). Uli Bornemann per Kopf und Guido Dillenseger mit dem Fuß setzen das Leder in der Folgezeit jeweils knapp über das gegnerische Gehäuse.

Die zweite Spielhälfte wartete mit Chancen für Uli Bornemann (46. aus 11 Metern, 70. Kopfball nach Flanke Hohmann und 76. nach Freistoß Parlov), Manuel Hohmann (53. aus der Drehung nach Eckball Daniele) und Ivica Parlov (78. nach Steilpass Kuhn-Raster) auf, die jedoch allesamt knapp drüber oder vorbei gingen. Besser machten es diesbezüglich die Gäste in der 58. Spielminute, als sie sich eine Unstimmigkeit in der Massenheimer Defensive zunutze machten und frei vor Michael Wagner zum Sieg trafen.

Die Mannschaft:
Tor: Michael Wagner
Abwehr: Michael Schott – Ivica Parlov – Klaus Kuhn-Raster
Mittelfeld: Michael Gräbner – Josi Daniele – Michael Jouliardt (41. Manuel Hohmann) – Guido Dillenseger (63. Stefan Geppert) – Stefan Geppert (41. Rüdiger Ganzwohl) – Florian Weber
Angriff: Uli Bornemann

Schiedsrichter: Bernd Döll

 


 

10.05.2017: KeWa Wachenbuchen – FC Hessen Massenheim 6:0 (5:0)

Pleitenserie hält an 

Die fünfte Pleite in Serie setzte es für die Alten Herren des FCH am Mittwochabend bei KeWa Wachenbuchen. Die in allen Belangen überlegene Heimelf zeigte den Hessen speziell in der ersten Spielhälfte ihre Grenzen auf und führte zur Halbzeit hochverdient mit 5:0. Die einzig nennenswerte Tormöglichkeit des FCH vergab Michael Gräbner freistehend gegen den KeWa-Keeper.

In Hälfte zwei zeigten sich die Hessen zwar in allen Mannschaftsteilen verbessert, echte Torchancen suchte man jedoch weiterhin vergeblich. Die Gastgeber blieben weiterhin gefährlich, spielten ihre Angriffe mit zunehmender Spielzeit aber nicht mehr konsequent zu Ende oder scheiterten am starken Michael Wagner im Massenheimer Gehäuse. So konnte man die zweite Halbzeit bei nur einem Gegentreffer halbwegs offen gestalten, am Heimsieg der Wachenbuchener bestand jedoch zu keiner Zeit der Partie ein Zweifel. Nach vier Auswärtsspielen bleibt den Hessen nun etwas Zeit zum Verschnaufen, bevor es am Mittwoch, dem 07.06., um 19.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen den 1. FC Mittelbuchen weitergeht.

Die Mannschaft:
Tor: Michael Wagner
Abwehr: Michael Schott – Pascal Goldmann – Michael Jouliardt
Mittelfeld: Marc Milchsack – Michael Gräbner – Thomas Günther – Uli Bornemann – Josi Daniele – Klaus Zotz
Angriff: Stefan Geppert.

Wechsel: Rüdiger Ganzwohl für Josi Daniele (10.), Christian Dickhardt für Michael Gräbner (41.), Florian Weber für Michael Jouliardt (41.), Patrice Moubea für Thomas Günther (41.), Guido Dillenseger für Pascal Goldmann (60.).
-cd

 


 

05.05.2017: SV Kilianstädten – FC Hessen Massenheim 8:1 (3:1) 

Alte Herren weiterhin neben der Spur

Beim Gastspiel in Kilianstädten setzte es für die Alten Herren des FCH die inzwischen vierte Niederlage in Folge. Nachdem die Gastgeber nach gut einer halben Stunde bereits mit 3:0 in Führung lagen, war es Uli Bornemann in der 38. Spielminute, der mit einem starken Flugkopfball nach punktgenauer Vorarbeit von Klaus Zotz auf 1:3 für die Hessen verkürzte.

In Halbzeit zwei legten die Hausherren die Treffer vier bis acht nach und sorgten somit letztlich für die leider auch in dieser Höhe verdiente Niederlage des FCH. 4:19 Tore in den letzten vier Partien sprechen eine deutliche Sprache. Die Chance zur Wiedergutmachung bietet sich den Hessen jedoch bereits am 10.05. um 19.30 Uhr bei KeWa Wachenbuchen.

Die Mannschaft:
Tor: Wolfgang Marburger
Abwehr: Anthony Fry – Heiko Straub – Michael Schott
Mittelfeld: Christian Dickhardt – Michael Gräbner – Klaus Zotz – Guido Dillenseger – Patrice Moubea – Rüdiger Ganzwohl
Angriff: Uli Bornemann
Wechsel: Michael Jouliardt für Christian Dickhardt (20.), Stefan Geppert für Guido Dillenseger (41.), Thomas Günther für Anthony Fry (41.), Anthony Fry für Michael Gräbner (60.).

 


 

28.04.2017: SV Heddernheim „Classic“- FC Hessen Massenheim 4:1 (2:0) 

Erneute Pleite für die Alten Herren 

-cd. Nach der Niederlage vor Wochenfrist in Kalbach setzte es auch gegen die „Classics“ des SV Heddernheim eine 1:4-Niederlage. Wieder konnten sich die Hessen offensiv nur selten in Szene setzen. Die beste Torchance in Hälfte eins bot sich noch Martin Kunert, der jedoch im Alleingang am Heddernheimer Keeper scheiterte. Besser machten es die Gastgeber, die bis zur Halbzeitpause ein 2:0 vorlegten.

Nach dem Seitenwechsel und einigen taktischen sowie personellen Umstellungen auf Massenheimer Seite kam man durch den eingewechselten Josi Daniele – von Stefan Geppert glänzend in Szene gesetzt – schnell zum 1:2-Anschlusstreffer. Diesen konterten die Gastgeber nur wenige Minuten später mit dem Treffer zum 3:1, der alte Abstand war somit wieder hergestellt. Rüdiger Ganzwohl bot sich noch die Möglichkeit zum erneuten Anschlusstreffer für die Hessen, sein Versuch, den Heddernheimer Schlussmann zu überlupfen, scheiterte jedoch. Wie schon in Kalbach fingen sich die Hessen stattdessen auch diesmal mit dem Schlusspfiff einen weiteren Gegentreffer zum 4:1-Endstand für die spielerisch überlegenen Gastgeber.

Am kommenden Freitag, dem 5. Mai, treten die Alten Herren des FCH zum nächsten Auswärtsspiel beim SV Kilianstädten an. Anpfiff auf dem Waldsportplatz ist um 19.00 Uhr.

Die Mannschaft:
Tor: Wolfgang Marburger
Abwehr: Heiko Straub – Michael Jouliardt – Rüdiger Ganzwohl
Mittelfeld: Patrice Moubea – Michael Wagner – Guido Dillenseger – Martin Kunert – Anthony Fry – Andreas Jung
Angriff: Stefan Geppert
Wechsel: Josi Daniele für Andreas Jung (41.), Christian Dickhardt für Guido Dillenseger (41.), Andreas Jung für Michael Wagner (55.).

 


 

21.04.2017: FC Kalbach – FC Hessen Massenheim 4:1 (3:1) 

Nur wenig zu ernten in Kalbach 

-cd. Nur wenig zu ernten gab es für die Alten Herren des FCH beim Gastspiel in Kalbach. Während die Hessen nur langsam zu ihrem Spiel fanden, stellten die Gastgeber bereits in der ersten Spielhälfte die Weichen auf Sieg. Der Führung in der zwölften Spielminute folgte nach Abstimmungsproblemen in der Massenheimer Abwehr das 2:0 (22. Minute) und aus stark abseitsverdächtiger Position gar das 3:0 (27. Minute) für die Hausherren. Uli Bornemann traf in der 32. Spielminute zum 3:1-Anschluss für die Hessen. Eine punktgenaue Freistoßflanke von Ivica Parlov versenkte er per Kopf unhaltbar für den Kalbacher Goalie.

In der zweiten Spielhälfte sahen die anwesenden Zuschauer über weite Strecken ein Spiel auf Augenhöhe, in dem den Hessen jedoch offensiv die nötige Durchschlagskraft fehlte und der hervorragend aufgelegte Wolfgang Marburger im Massenheimer Gehäuse die wenigen Kalbacher Tormöglichkeiten souverän entschärfte. Mit dem Schlusspfiff fand das runde Leder jedoch noch einmal den Weg in das FCH-Gehäuse zum 4:1-Endstand.

Am Freitag, den 28.04., reisen die Hessen erneut nach Frankfurt. Beim SV Heddernheim erfolgt der Anpfiff um 19.00 Uhr.

Die Mannschaft:
Tor: Wolfgang Marburger
Abwehr: Christian Dickhardt – Michael Jouliardt – Anthony Fry
Mittelfeld: Daniel Hoffmann – Uli Bornemann – Ivica Parlov – Hamedo Ayadi – Michael Gräbner – Patrice Moubea
Angriff: Stefan Geppert
Eingewechselt: Wolf Lips

 


 

22.03.2017: FC Hessen Massenheim – FSV Kloppenheim 1:3 (1:1)

Erster Dämpfer

ms – Im ersten Mittwochabendspiel unserer Alten Herren präsentierten sich die Gäste aus Kloppenheim wie schon so oft als unbequemer und spielstarker Gegner. Im ersten Spielabschnitt konnten unsere Jungs das Spiel zumindest ergebnistechnisch noch offen gestalten. Es gab allerdings lediglich zwei erwähnenswerte Torszenen für den FCH: Pascal Goldmann glich mit seinem schönen Freistoßtreffer die gegnerische Führung nach einer halben Stunde aus. Sein strammer Flachschuss aus 25 Metern schlug im linken Eck ein. Kurz vor dem Pausenpfiff vergab dann noch Rüdiger Ganzwohl seine Schusschance aus der zweiten Reihe.

Nach Wiederanpfiff zeigte sich dann mehr und mehr, dass die Kloppenheimer ballsicheres Passspiel in gelungene Offensivaktionen umzusetzen wussten. Eine Eigenschaft, die unserer Elf heute trotz veritablem Passspiel insbesondere in der zweiten Halbzeit komplett abging. Es gab keine nennenswerte Torchance mehr für den Gastgeber. Kloppenheim nutzte hingegen recht früh einen Stellungsfehler in unserer Defensive zur erneuten Führung und kam in der Folge zu einigen weiteren guten Gelegenheiten. Insbesondere vergab man dabei gleich zwei Elfmeter. Das entscheidende 3:1 fiel schließlich nach einem Fehlpass durch einen Konter eine Minute vor Abpfiff, als unsere Jungs noch einmal alles vor vorne geworfen hatten.

Die Mannschaft:
Tor: Michael Wagner
Abwehr: Rüdiger Ganzwohl –– Pascal Goldmann – Klaus Kuhn-Raster
Mittelfeld: Andreas Jung – Marc Milchsack – Rainer Schmidt – Patrice Moubea – Thomas Müller – Jens Göbel
Angriff: Stefan „Peff“ Geppert
Eingewechselt: Juan Rodriguez – Peter Pfeiffer – Hamedo Ayadi

Schiedsrichter: Steffen Blank.

 


 

18.03.2017: FC Hessen Massenheim – TSV 1860 Hanau 6:5 (1:3)

Geglückter Saisonstart

ms – Nachdem sich unsere Alten Herren bereits vorab in zwei Trainingsspielen (gegen die zweite Mannschaft im eigenen Verein sowie gegen die SG Schlitzerland – siehe vorstehenden Spielbericht) in vernünftiger Frühform präsentiert hatten, stellte sich im offiziellen Jahreseröffnungsmatch ein neuer, bisher unbekannter Gegner vor.

Die Gäste aus Hanau zeigten keinerlei Respekt und überrannten gerade in der ersten Spielhälfte ein ums andere Mal die – an diesem regnerischen Nachmittag allerdings auch indisponierte – Abwehr unserer Jungs. Die drei Tore für den TSV (6., 19., 30. Spielminute) fielen dabei ausnahmslos nach veritablen „Böcken“ unserer Abwehr und unseres Keepers. Den zwischenzeitlichen Ausgleich (16.) besorgte der zunächst im zentralen Mittelfeld eingesetzte Rüdiger Ganzwohl nach feiner Einzelleistung. Insgesamt aber befand sich das Spiel beider Mannschaften auf einem eher schwachen Niveau.

Zum Seitenwechsel brachte Pascal Goldmann, der sich dieses Mal aufs Coachen beschränkte, drei frische Kräfte und stellte auch positionell um. Die Hanauer ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und nutzen sogleich den nächsten Abwehrfehler des Heimteams zum Ausbau ihrer klaren Führung (42.).

Wer nun jedoch gedacht hatte, das Spiel sei entschieden, der unterschätzt den Einsatzwillen und die Kampfkraft unserer Oldies. In dem Maße, wie die Kondition der Gäste nun nachließ, kämpfte sich unsere Mannschaft mehr und mehr ins Spiel zurück. Auch die gegnerische Hintermannschaft agierte beileibe nicht fehlerfrei, sodass Ganzwohl, der nun im Sturm spielte, mit einem Flachschuss ins kurze rechte Eck nach Traumpass von Rainer Schmidt (44.) und nur drei Minuten später Stefan Geppert (47.) mit einem Abstauber den Anschluss herstellen konnten. Doch an diesem Tag der offenen Türen wollten sich unsere Jungs erkenntlich zeigen und erlaubten den AH des Gegners mit einem veritablen Fehlpass, ihre Führung wieder auszubauen (56.). Das Match schien erneut vorentschieden. Jetzt aber starteten unsere Männer mit ihrem beachtlichen Endspurt: Patrice Moubea erzielte seinen Debüttreffer mit einem unhaltbarem „Hammer“ aus 25 Metern (59.) und legte gleich noch einen nach (63.). Der Siegtreffer gelang Geppert mit einem Heber über den gegnerischen Torwart hinweg nach langem Abschlag unseres Keepers Michael Wagner (69.). Die „1860er“ mühten sich in den letzten elf Minuten nach Kräften, blieben jedoch glücklos und haderten daher nach dem Abpfiff unseres Jubiläumsschiris Bernd Döll (200 Spiele) mit dem Spielverlauf. Unsere Mannen hingegen konnten feiern und ließen sich ihr Siegerbierchen schmecken.

Die Mannschaft:
Tor: Michael Wagner
Abwehr: Florian Weber – Ivica Parlov – Klaus Kuhn-Raster
Mittelfeld: Juan Rodriguez – Patrice Moubea – Rüdiger Ganzwohl – Peter Pfeiffer, Thomas Günther – Andreas Jung
Angriff: Stefan „Peff“ Geppert
Eingewechselt: Michael Schott – Rainer Schmidt (Carsten Zscherp).

Schiedsrichter: Bernd Döll

 


 

05.03.2017: FC Hessen Massenheim – SG Schlitzerland II 2:2 (1:0)

Alte Herren starten mit Unentschieden ins neue Spieljahr

-cd. Noch vor dem „offiziellen“ Jahresauftakt, dem Heimspiel gegen die Alten Herren des TSV 1860 Hanau am Samstag, dem 18.03. um 16.00 Uhr, kamen die AH des FC Hessen Massenheim in einem kurzfristig anberaumten Trainingsspiel gegen die SG Schlitzerland II (Kreisliga A Fulda-Lauterbach) zu einem beachtlichen 2:2-Unentschieden. Hamedo Ayadi brachte die Hessen kurz vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung, Uli Bornemann erhöhte Mitte der zweiten Spielhälfte auf 2:0. Zwei späte Treffer der Gäste sorgten am Ende für ein leistungsgerechtes Remis in dieser jederzeit fairen Begegnung auf Augenhöhe.

Die Mannschaft:
Tor: Marvin Döll
Abwehr: Klaus Kuhn-Raster – Pascal Goldmann – Florian Weber
Mittelfeld: Rüdiger Ganzwohl – Wolf Lips – Hamedo Ayadi – Ivica Parlov – Patrice Moubea – Peter Pfeiffer
Sturm: Uli Bornemann
Wechsel: Juan Rodriguez für Klaus Kuhn-Raster, Christian Dickhardt für Wolf Lips (beide 41.), Klaus Kuhn-Raster für Peter Pfeiffer (65.), Thomas Günther für Hamedo Ayadi (70.)

Schiedsrichter: Bernd Döll