Senioren

Saison 2023/2024

 

 


Geehrt: v.l. Ole Sommer, Raphael Melloni, Lino Hindelang, Timo Hofmann, Yannik Dillenseger
und SpA-Vorsitzender Manuel Hohmann, der die Ehrung vornahm.

Hindelang und Melloni „Spieler des Jahres“ 2023

26.11.23. Bei der traditionell im Rahmen der FCH-Jahresabschlussfeier vorgenommenen Ehrung der „Spieler des Jahres“ konnte SpA-Vorsitzender Manuel Hohmann nach Auszählung der Stimmen von Anhängern wie Aktiven des Vereins den Siegern kleine Präsente überreichen.
Dies waren in diesem Jahr Raphael Melloni für die 2. Mannschaft, hinter dem Ole Sommer und Christian Lipka die Plätze 2 und 3 belegten.
Überraschungssieger bei der Ersten wurde „Goalie“ Lino Hindelang, dicht gefolgt von Timo Hofmann auf Platz 2 und Yannik Dillenseger, der den 3. Platz belegte.
Allen Siegern auch unsere Glückwünsche!

 

 


Spiel der Ersten gegen die SG Wohnbach/Berstadt ist abgesagt

18.11.23. Das für den morgigen Sonntag angesetzte Punktspiel der Ersten des FC Hessen gegen die SG Wohnbach/Berstadt ist auf Wunsch der Wohnbacher abgesetzt worden.

Das Spiel der Reserve gegen den SC Dortelweil III findet statt. Anstoß ist um 13:00 Uhr.


 

Kreispokal 1. Runde: FC Nieder-Florstadt – FC Hessen 3:1 (1:0)

FCH-Senioren schon raus aus dem Kreispokal

31.07.2023. Nach einer schwachen Vorstellung beim Nieder-Florstädter B-Ligisten sind die Hessen gleich in der ersten Runde aus dem diesjährigen Kreispokal ausgeschieden. Eine Woche vor Beginn der Meisterschaftsrunde entschieden die Florstädter die Partie am Ende verdient für sich und ziehen in die nächste Runde ein.

Die Torfolge: 1:0 (43.), 2:0 (53.), 2:1 (55.) Belluardo, 3:1 (72.).

Massenheim mit: Schmidl, Kutzke, Spies, Schlüter, Grzyb, Y.Dillenseger, Hofmann, Belluardo, Lenhard, Sajusch, Eisfeld.
Eingewechselt: N.Dillenseger, Behnke.

Der » Licher-Kreispokal 23/24 auf fussball.de

 


Senioren starten in die neue Saison 23/24

29.06.23. Bereits am vergangenen Dienstag begann die Saisonvorbereitung für die Senioren des FC Hessen. Die Trainer Belluardo (Erste) und Döll (Zweite) werden ihre Teams mit etlichen neuen Gesichtern – Genaueres demnächst hier – mit einer Vielzahl an Trainingseinheiten und einigen Vorbereitungsspielen für die am 06.08. beginnende neue Punktrunde optimal in Schuss zu bringen versuchen.

Hier der erste, vorläufige »Vorbereitungsplan
Stand: 29.06.23

 


 

Erste und Zweite Senioren der Hessen halten die Klasse

08.06.23. Aufatmen beim FC Hessen nach Abschluss der Punktrunden für die 1. und 2. Senioren-Mannschaft – beide Senioren-Teams konnten die Klasse halten und treten in der neuen Saison wie gehabt in der Kreisliga A bzw. B an.

Die im Umbruch befindliche Erste hatte unter ihrem Trainer Pierre Nickel nach einer nicht ganz einfachen Spielzeit den Klassenerhalt schon mehrere Spieltage vor Ultimo sicher, um im Endklassement den 10. Platz einzunehmen. Am letzten Spieltag gelang noch ein 2:1-Erfolg gegen Hoch-Weisel/Ostheim.

Bei der Zweiten, die beinahe über die ganze Saison hinweg Personalmangel beklagte, spitzte sich die Frage nach dem Klassenerhalt gegen Rundenende nach einer Serie von Niederlagen noch einmal zu. Letztlich sorgte nur der zwischenzeitliche Beschluss des KFA, die B-Liga in der neuen Spielzeit aufzustocken, dafür, dass die Massenheimer Zweite, die auf dem 13. und vorletzten Tabellenplatz einlief, nicht noch in die Relegation gegen den C-Liga-Dritten muss.

Zur neuen Saison wird es, dies steht bereits fest, neben personellen Änderungen – Ab- wie
Zugänge – auch zu Wechseln auf den Trainerpositionen kommen. Pierre Nickel übergibt den Trainerjob bei der Ersten an Giuseppe Belluardo, der schon seit der Winterpause als Co-Trainer fungierte. Auch die Zweite bekommt mit Marvin Döll für Niklas Dillenseger einen neuen Trainer – allerdings hat Döll die Zweite ja schon längere Zeit mit gecoacht.

Bis nach der Sommerpause Ende Juni ruht bei den Senioren nun erst einmal der Ball. Wie der Kader sich in der bevorstehenden Spielzeit gestaltet, wird man spätestens zum Vorbereitungsbeginn sehen.
Wir berichten.

 

 

 


 

FCH-Senioren Titelverteidiger bei der „Futsal-Kreismeisterschaft“ in Echzell

13.01.23. Ihren Titel als „Kreismeister“ verteidigen wollen die Senioren des FC Hessen bei der inoffiziellen Futsal-Kreismeisterschaft am Wochenende in Echzell. Hatte bei der Erstauflage die Zweite der Hessen den Titel geholt, tritt diesmal ein gemischtes Aufgebot von Erster und Zweiter an.

Dazu ein Vorbericht aus der Wetterauer Zeitung vom 13. Januar:

Bester Kreisligist gesucht

Hallenfußball: „Kreisliga-Meisterschaft“ in Echzell am 14./15. Januar

Die „Kreisliga-Meisterschaft“ in Echzell geht am Wochenende in die zweite Auflage. 16 Teams aus den Kreisligen A bis C sind bei dem Futsal-Turnier vertreten – und damit eine Mannschaft mehr als bei der ersten Auflage 2020. Damals schlossen sich der SV Echzell und die Schiedsrichtervereinigung Friedberg – beide jeweils im Jubiläumsjahr – zur Ausrichtung zusammen. „Nun setzen wir das fort, weil die Resonanz damals wirklich positiv war“, sagt Marvin Roos, Kreislehrwart der Referees.

Anders als in der Vor-Corona-Auflage gibt’s heuer keine Zwischenrunde, sondern ein Viertelfinale nach der Vorrunde. Los geht’s am Samstag um 13 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr in der Kurt-Moosdorf-Halle. Gastgeber Echzell spielt mit dem SV Staden II, der SG Dorn-Assenheim/Beienheim II und der SKG Erbstadt in Gruppe A. Der FC Gambach, Blau-Gelb Friedberg, die FSG Wisselsheim und der SV Schwalheim bilden ein Quartett. Gruppe C besteht aus dem Albanischen Verein Wetterau, dem FC Hessen Massenheim, Echzell II und der SG Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten. Schließlich kämpfen der SV Assenheim, der KSV Bingenheim, der SVP Fauerbach und der Traiser FC in einer Staffel um den Einzug ins Viertelfinale, das am Sonntag ab 13:30 Uhr die Gruppenersten und -zweiten bestreiten. Das Finale steigt um 16 Uhr.

Eine Begegnung dauert einmal 15 Minuten. Futsal-Regeln bedeuten zudem unter anderem: Handballtore, Zehn-Meter-Strafstoß ab dem vierten kumulierten Foul, Einkick und Torerzielung auch aus der eigenen Hälfte.
(…)
Gambach rückte kurzfristig für den FSV Dorheim nach. Titelverteidiger ist der FC Hessen Massenheim II, der nun offiziell sein „Erste“ schickt. Mit Geiß-Nidda/Steinberg/Glashütten spielt nur ein teilnehmendes Team nicht im Kreis Friedberg.

 



Kreispokal 2. Runde, 22.09.22: FC Hessen – FSV Kloppenheim 1:2 (1:0)
 

Pokalaus für die Hessen in der zweiten Runde

In einer ausgeglichenen Partie hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Die Hessen verzeichneten zwar einen Blitzstart durch Yannik Dillensegers 1:0 (3.), doch danach gelang den Hessen kein Treffer mehr – trotz mehrerer Großchancen, von denen zwei lediglich am Querbalken endeten. Im Massenheimer Zentrum schuftete Benedikt Grzyb für zwei, im Angriff vermisste man jedoch den torgefährlichen „Knipser“, und defensiv unterliefen den Hessen immer wieder Schnitzer. So auch beim Ausgleichstreffer durch eine schlecht getimte Rückgabe von Ole Sommer, die Zunic im FCH-Gehäuse nicht mehr erlaufen konnte (62.). In der Schlussphase boten sich beiden Seiten gute Gelegenheiten zum entscheidenden Treffer, der dann den Gästen mit einem platzierten Schuss gelang (82.).

Die Hessen mit: Zunic, Melloni, Kratz, Passaro, Y.Dillenseger, Heinzmann, L. Geppert, El Bachiri, Lenhard, Grzyb, Kutzke.
Eingewechselt: Sommer (41.), Chang (49.) und Lohbeck (78.).

Das nächste Punktspiel steht für die Erste am kommenden Sonntag, 25.09., 15:00 Uhr an, wenn der SV Ober-Mörlen an der Au erwartet wird. Die Zweite empfängt um 13:00 Uhr Olympia Fauerbach II.

 


Senioren in der zweiten Kreispokalrunde gegen Kloppenheim

08.09.22. Nachdem die Senioren ihr Erstrundenspiel im Kreispokal gegen den VfB Friedberg für sich entschieden haben (7:6 n. E.), ergab die Auslosung der zweiten Runde durch den KfA für die Hessen ein Heimspiel gegen den FSV Kloppenheim. Als Termin anvisiert ist Do., 22.09., 20:15 Uhr in Massenheim.

» Ergebnisse und Termine des Licher-Kreispokals auf fussball.de

 


Plagentz und Lehmann vorn bei der Wahl der „Spieler des Jahres“

 


Klicken zum Vergrößern.

 

01.12.19. Bei der Jahresabschlussfeier des FC Hessen stand auch 2019 wieder die Kür der Seniorenspieler des Jahres, separat nach 1. und 2. Mannschaft, auf dem Programm. Online abstimmen konnten Spieler, Vereinsmitglieder und Anhänger des Vereins.
Das Ergebnis:
Bei der Ersten machte mit gehörigem Vorsprung Sascha Plagentz das Rennen (23 Stimmen), gefolgt von „Dauerbrenner“ Timo Hofmann (17) und Manuel Hohmann (14).
Michael Lehmann triumphierte bei der Zweiten (24 Stimmen) vor Niklas Dillenseger (18) und Marvin Döll (8).
Alle Auserkorenen wurden mit kleinen Aufmerksamkeiten und einer 2019er-Collage bedacht und nahmen die Wahl an.

 


Manuel Hohmann, Sascha Plagentz und Timo Hofmann (v.l.) auf den ersten 3 Plätzen bei der Ersten.


Zweite Mannschaft: Vorne Landen Niklas Dillenseger, Michael Lehmann und Marvin Döll (v.l.).


Ehrung und Dank nicht zuletzt an die sportlich Verantwortlichen:
v.l. Timo Duplois, Dennis Matter, Patrick Braun, Michael Lehmann, Christian Dickhardt, Timo Winter.

 


 

 

KPFR_Rasen_280