Verein

 


Bei der Ehrung v.l.n.r.: 2. FCH-Vorsitzende Simone Geppert, Heinz Geppert, Pascal Goldmann,
Volker Schuch, Kreisfußballwart Thorsten Bastian, FCH-Vorsitzender Oliver Scharrer.

Ehrenurkunden des HFV für drei Massenheimer Aktivposten

06.09.20. Heinz Geppert, Volker Schuch und Pascal Goldmann erhielten vor der KOL-Partie des FC Hessen gegen den VfB Friedberg aus den Händen von Kreisfußballwart Thorsten Bastian die Ehrenurkunde des Hessischen Fußballverbandes für langjähriges, verdienstvolles Wirken für den FC Hessen. Im Namen aller Vereinsmitglieder bedankte sich auch der FCH-Vorstand für die tatkräftige Unterstützung der Aktivisten, ohne die die Pflege der Anlage oder die Instandsetzung des Clubheims in der Vergangenheit oder heute kaum denkbar wäre.

 


 


Unter den kritischen Augen von FCH-Presi Scharrer vollzieht Bürgermeister Thomas Stöhr
den Anstoß zur Freigabe des renovierten Platzes.

Renovierter Kunstrasenplatz offiziell übergeben

06.09.20. Nachdem der Massenheimer Kunstrasenplatz in den Sommerwochen einen neuen Belag bekommen hat und darüber hinaus die Anlage an einigen Punkten komfortabler gestaltet worden ist, fand am Sonntag die offizielle Einweihung durch die Stadt und den FC Hessen Massenheim statt. Viel lokale Prominenz war vertreten, als Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr im Beisein von FCH-Vorsitzendem Scharrer vor der Begegnung der Zweiten gegen den VfB Friedberg II symbolisch den Anstoß vornahm. Am hervorragenden neuen Geläuf dürfte es nicht gelegen haben, dass die Punkte anschließend nach Friedberg gingen.

 


Die Akteure bei der Einweihung in vorderer Reihe, v.l.n.r.:
Ortsvorsteherin Irene Utter, Kreisfußballwart Thorsten Bastian, Bürgermeister Dr. Thomas Stöhr,
FCH-Vorsitzender Oliver Scharrer, Daniel Jacobi, FCH-Kassierer, Simone Geppert, 2. Vorsitzende des FCH,
Stadtrat Sebastian Wysocki und Sozialdezernent Jörg-Uwe Hahn.

 

 


 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

01.03.2020. Zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung lädt der Vorstand des FC Hessen Massenheim ein für

Montag, 16. März 2020, 19:30 Uhr,

im Clubheim des FC Hessen.

Tagesordnungspunkte sind u. a. die Berichte des Vorstands und der Abteilungsverantwortlichen. Sicher wird auch der Austausch unter den Mitgliedern nicht zu kurz kommen.

Anträge an die JHV sind spätestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich oder per Email beim 1. Vorsitzenden O. Scharrer einzureichen.

Hier die » Einladung im Wortlaut.

 

 


 


Gute Stimmung beim Publikum im voll besetzten Clubheim.

Flotte Weihnachtsfeier im Clubheim an der Au

02.12.17. Wieder einmal voll besetzt war das FCH-Clubheim bei der diesjährigen Weihnachtsfeier des FC Hessen. Neben üppigen Gaumenfreuden – Otto Gottschalk sei Dank – standen auch in diesem Jahr u.a. die Wahlen und Ehrungen der „Spieler des Jahres“ und eine sehenswerte Vorführung („Dennis und Florian im Märchenwald“) auf dem Programm.

Zum Spieler des Jahres bei der 2. Mannschaft wählten Fans und Aktive diesmal Yannik Grundmann vor Manuel Hohmann und Justin Taaffe. Bei der 1. Mannschaft siegte in diesem Jahr Tillman Kratz vor Timo Hofmann und Daniel Stumpp.

 


Spieler des Jahres 2017: Tillman Kratz (links) für die 1. und Yannik Grundmann (Mitte)
für die 2. Mannschaft.
Die Ehrung nahm Timo Winter (Spielausschuss) vor.

 


Besonders bedacht für ihr Engagement: die Trainer der Senioren-Mannschaften
Manuel Hohmann, 
Florian Marburger (Zweite) und Dennis Matter (Erste).

 


Neues aus Massenheim verliest – unter kritischen Augen – Manuel Hohmann.

 


Last but not least: Die Akteure der Aufführung sorgten für den Höhepunkt des Abends.

 

Absolut witzig und wieder ein Leckerbissen besonders für Insider dann das gar nicht so moderne Märchen „Dennis und Florian im Märchenwald“. Im Mittelpunkt dabei die Trainer der beiden Seniorenteams, die sich auf ihrer Gratwanderung in der Massenheimer Wildnis verirren und auf allerlei Irrwegen, auch unter dem Druck des FCH-Präsidenten, gerade noch rechtzeitig den Weg zur Weihnachtsfeier finden. Tosender Beifall belohnte die Aktiven der Seniorenmannschaften für die gelungene Aufführung, und im Publikum freute man sich sicher bereits auf eine Neuauflage 2018.

1. Vorsitzender Oliver Scharrer entließ das Plenum dann in den inoffiziellen Teil des Abends, der noch höhere Wellen geschlagen haben dürfte und bei Redaktionsschluss noch andauerte …