Verein

 


 

Massenheimer mischen ordentlich mit beim HFV-eSports-Cup

Nach der Unterbrechung der Runde fragten der Hessische Fußball-Verband und FuPa (Nachrichtenportal) die heimischen Fußballclubs zwecks eines eSport-Fifa-Turniers (online 1 gegen 1) an.

Dem Ruf folgten vom FC Hessen darauf folgende 6 Spieler und meldeten sich bei bei den Turnieren an: Marvin Döll, Leo Geppert, Florian Riemel, Timo Hofmann, Pascal Seibold und Niklas Dillenseger.

Das HFV Turnier – der HFVStayatHomeCup ist ein Pokalformat wie die Champions League – besteht aus einer Gruppenphase, danach geht es in die K.o.-Phase. Hier haben wir bisher alle Spiele bis auf eins gewonnen und stehen daher auch verdientermaßen im Halbfinale, haben uns auch schon die ersten Preise gesichert. Sollten wir jetzt ausscheiden, erhalten wir trotzdem fünf Derbystar-Bälle für den Verein. Bei Finaleinzug oder Gewinn steigert sich das ganze natürlich noch.

Dieses Turnier wird immer sonntags ausgetragen. Die FuPa eSport-Liga wird montags gespielt. Dazu stellt der FCH zwei Teams mit den gleichen Spielern. Ein Team davon steht aktuell sogar auf Platz 2. Das Format hier sind 20 Mannschaften und jeder gegen jeden.

Die meisten im Verein hat die Kunde über Whatsapp schon erreicht, einige schauen auch schon zu. Bei Instagram und Facebook stellt die FCH-Seite auch immer die Anstoßzeiten online. Zuschauen kann man uns auf twitch.tv/brudivoeller22 (Marvin), /BigL95 (Leo), oder /flo_ballerdiewaldfee (Flo R.). Wir drei sind die Hauptspieler, die anderen drei sind der Ersatz, falls wir mal nicht können, was bisher aber noch nicht vorgekommen ist.

Danke bei der Gelegenheit an den Verein, der uns schöne eSports-Trikots erstellt hat. -md

 

UPDATE – Aus der Wetterauer Zeitung vom 02.06.20

E-SPORTS / Von Philipp Keßler

Nur noch einen Schritt entfernt

(phk). Noch ein Spiel, dann ist es geschafft. Auf dem Weg zum Titel beim „Stay-at-home-Cup“ des Hessischen Fußballverbandes haben die beiden verbliebenen heimischen Vereine ihre Siegesserien im Konsolenspiel „FIFA20″ auf der Playstation 4 über das Pfingstwochenende fortgesetzt. Sowohl der FC Hessen Massenheim als auch die A-Jugend der JFV Oberau/Düdelsheim/Altenstadt sind in die Runde der letzten vier Mannschaften aus dem einst 106 Teams umfassenden Starterfeld im Verbandsgebiet Süd eingezogen.

Die Massenheimer brauchten am Sonntag gegen das Team des SV Lindenfels aus dem Odenwaldkreis erneut nur zwei Partien, da Marvin Döll (3:2 nach Golden Goal) und Leo Geppert (3:2) ihre Gegner jeweils besiegten – wenn auch knapp. Nun wartet am Sonntag (ab 17.30 Uhr) der 1. FC Erlensee aus dem Main-Kinzig-Kreis. „Jetzt wollen wir auch ins Finale“, sagte Döll. „Das Ziel steht ohnehin fest, seitdem wir in der Gruppenphase so souverän weitergekommen waren.“

Bereits am Freitagnachmittag hatte sich der Nachwuchs aus dem Fußballkreis Büdingen den Einzug in die Runde der letzten vier mit einem 2:1-Erfolg gegen den SV Hofheim aus dem Main-Taunus-Kreis gesichert. Nach einem klaren 4:0 von Finn Schäfer, unterlag Jan Louis nach einer hart umkämpften Partie mit 3:4, sodass es ins Entscheidungsspiel ging. Hier fegte Helge Wagner seinen Gegner deutlich mit 7:1 von der Platte. Nächster Gegner ist am Sonntag (ab 16 Uhr) der Nachwuchs der JFV Hainburg Seligenstadt.

Neu in der Vorschlussrunde: Der HFV hat die Spiele für Sonntag selbst angesetzt, überträgt diese live auf seinem eigenen Account auf der Streaming-Plattform „Twitch“ (Link: twitch.tv/HFV_eFootball) und kommentiert diese auch live.

 

Aus der Wetterauer Zeitung vom 25.05.20:

E-SPORTS / Von Philipp Keßler

Zwei Teams unter den letzten acht

(phk). Zwei Teams aus der Wetterau halten weiterhin die Fahnen beim „Stay-at-home-Cup“ des Hessischen Fußballverbandes (HFV) hoch. Im Turnier im Spiel „FIFA 20″ auf der Playstation 4 sind der FC Hessen Massenheim und die A-Jugend des JFV Oberau am Wochenende jeweils ins Viertelfinale des Verbandsgebietes Süd eingezogen.

Die Massenheimer setzten ihre beeindruckende Siegesserie mit einem glatten 2:0 von Marvin Döll (3:1) und Leo Geppert (2:0) gegen den TSV Weiher aus dem Kreis Bergstraße durch und treffen nun auf die Auswahl des des SV Lindenfels aus dem Odenwaldkreis. „Es war wieder geil. Es läuft besser, als wir gedacht hätten“, sagte der Massenheimer Marvin Döll auf Anfrage, der im „normalen“ Leben im Tor des Bad Vilbeler Kreisoberligisten steht. „Wir sind guter Dinge und haben Bock, weiterzumachen“, sagte er. Allerdings würden nicht nur die Gegner stärker, auch der Druck wachse. Denn die Partien werden live auf der Plattform „Twitch“ übertragen – und hätten gerade an Sonntagen rund 20 bis 30 Zuschauer.

Unterdessen ist auch der Nachwuchs aus Oberau, Altenstadt und Düdelsheim weiter auf Kurs: Die A-Jugend des JFV schlug den Maintaler Stadtteilverein 1. FC Hochstadt aus dem Main-Kinzig-Kreis und bekommt es nun mit dem SV Hofheim aus dem Main-Taunus-Kreis zu tun.

Wie immer haben beide Mannschaften Zeit, sich über das Wochenende einen Termin für die bis zu drei Einzelbegegnungen zu verabreden. Die Ergebnisse müssen bis Montagvormittag dem Hessischen Fußballverband gemeldet werden. An den beiden darauffolgenden Wochenenden sollen die zwei Halbfinals und das Finale stattfinden.

 

Hier eine » aktuelle Tabelle

 


 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2020

01.03.2020. Zur diesjährigen ordentlichen Jahreshauptversammlung lädt der Vorstand des FC Hessen Massenheim ein für

Montag, 16. März 2020, 19:30 Uhr,

im Clubheim des FC Hessen.

Tagesordnungspunkte sind u. a. die Berichte des Vorstands und der Abteilungsverantwortlichen. Sicher wird auch der Austausch unter den Mitgliedern nicht zu kurz kommen.

Anträge an die JHV sind spätestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich oder per Email beim 1. Vorsitzenden O. Scharrer einzureichen.

Hier die » Einladung im Wortlaut.

 

 


 


Gute Stimmung beim Publikum im voll besetzten Clubheim.

Flotte Weihnachtsfeier im Clubheim an der Au

02.12.17. Wieder einmal voll besetzt war das FCH-Clubheim bei der diesjährigen Weihnachtsfeier des FC Hessen. Neben üppigen Gaumenfreuden – Otto Gottschalk sei Dank – standen auch in diesem Jahr u.a. die Wahlen und Ehrungen der „Spieler des Jahres“ und eine sehenswerte Vorführung („Dennis und Florian im Märchenwald“) auf dem Programm.

Zum Spieler des Jahres bei der 2. Mannschaft wählten Fans und Aktive diesmal Yannik Grundmann vor Manuel Hohmann und Justin Taaffe. Bei der 1. Mannschaft siegte in diesem Jahr Tillman Kratz vor Timo Hofmann und Daniel Stumpp.

 


Spieler des Jahres 2017: Tillman Kratz (links) für die 1. und Yannik Grundmann (Mitte)
für die 2. Mannschaft.
Die Ehrung nahm Timo Winter (Spielausschuss) vor.

 


Besonders bedacht für ihr Engagement: die Trainer der Senioren-Mannschaften
Manuel Hohmann, 
Florian Marburger (Zweite) und Dennis Matter (Erste).

 


Neues aus Massenheim verliest – unter kritischen Augen – Manuel Hohmann.

 


Last but not least: Die Akteure der Aufführung sorgten für den Höhepunkt des Abends.

 

Absolut witzig und wieder ein Leckerbissen besonders für Insider dann das gar nicht so moderne Märchen „Dennis und Florian im Märchenwald“. Im Mittelpunkt dabei die Trainer der beiden Seniorenteams, die sich auf ihrer Gratwanderung in der Massenheimer Wildnis verirren und auf allerlei Irrwegen, auch unter dem Druck des FCH-Präsidenten, gerade noch rechtzeitig den Weg zur Weihnachtsfeier finden. Tosender Beifall belohnte die Aktiven der Seniorenmannschaften für die gelungene Aufführung, und im Publikum freute man sich sicher bereits auf eine Neuauflage 2018.

1. Vorsitzender Oliver Scharrer entließ das Plenum dann in den inoffiziellen Teil des Abends, der noch höhere Wellen geschlagen haben dürfte und bei Redaktionsschluss noch andauerte …